Pressemitteilung vom 18.11.2018:

Jusos Schwäbisch Hall – Hohenlohe zur Mitgliederbefragung über den zukünftigen Landesvorsitz der SPD Baden-Württemberg und Neuwahlen des Kreisvorstandes

Patrick Wegener, Kreisvorsitzender der Jusos Schwäbisch Hall – Hohenlohe, sieht in der        Mitgliederbefragung über den zukünftigen Landesvorsitz als Chance: „Grundsätzlich ist es zu begrüßen, dass wir Mitglieder erneut bei einer strategisch wichtigen Entscheidung                     eingebunden werden. Nach der Groko-Entscheidung ist dies ein weiteres Beispiel dafür, dass in der SPD die Mitglieder stärker eingebunden werden.“ Beim anstehenden Landesparteitag der SPD Baden-Württemberg kandidieren die amtierende Landesvorsitzende Leni Breymaier und Lars Castellucci für den Landesvorsitz der Südwest-SPD. „Eine ehrliche Diskussion mit den Kandidierenden über ihre Ideen und Projekte für eine Sozialdemokratie, die sich im 21. Jahrhundert behaupten kann, erhoffe ich mir in den kommenden Wochen. Von der Südwest-SPD müssen moderne Impulse für die SPD ausgehen“, betont Ralf Rathgeber, stellvertretender Kreisvorsitzender der Jusos.

Die Jusos Schwäbisch Hall – Hohenlohe werden sich am kommenden Samstag bei ihrer         Jahreshauptversammlung mit der aktuellen Situation der SPD beschäftigen. Zudem stehen Neuwahlen des Vorstandes an. Der amtierende Kreisvorsitzende Patrick Wegener wird nicht erneut für den Kreisvorsitz kandidieren. „Es war ein turbulentes Vorstandsjahr der Jusos und wir haben es dennoch genutzt, um uns inhaltlich mit Themen auseinanderzusetzen, die für die jungen Menschen in unserer Region wichtig sind. Diese werden die Jusos bei der                  anstehenden Kommunalwahl 2019 aktiv einbringen“, bilanziert Kreisvorsitzender Wegener.